24.03.2020
Sexuelle Ausbeutung

Beim Selbstschutz vor sexualisierter Gewalt unterstützen

Aufgrund ihrer besonderen Schutzbedürfnisse brauchen Kinder sichere Angebote, um sich mit Diensten vertraut zu machen und Kompetenzen anzueignen.

Bei Jugendlichen gehören sexuelle Onlineerfahrungen inzwischen zur Normalität. Sie müssen in ihrem Selbstvertrauen und ihrer selbstbestimmten Körperwahrnehmung gestärkt werden, damit sie sexuelle Übergriffe als solche erkennen und Grenzen setzen können. 

Kinder und Jugendliche sollten ermuntert werden, sich bei unangenehmen Situationen ihren Bezugspersonen anzuvertrauen. Hilfreich sind auch Tipps zur sicheren Kommunikation.

Zum sicheren Umgang mit den Diensten zählen die sparsame Preisgabe persönlicher Daten und eine kritische Reflektion der eigenen Selbstdarstellung. 

Weitere Informationen finden Sie im Bericht Sexualisierte Gewalt online.