14.02.2020
Politischer Extremismus

Europäische Trends bei Hassrede im Internet

2018 und 2019 waren Geflüchtete, Muslim*innen, Jüd*innen, Roma und die LGBT+-Gemeinschaft in Europa besonders von Hassrede im Internet betroffen. Diese wird vor allem über Verschwörungstheorien sowie über absichtlich manipulierte Nachrichten verbreitet.

In einigen Ländern zeigt sich zudem eine Tendenz zur Normalisierung von Hassrede, wenn diese von Politiker*innen oder anderen öffentlichen Personen verbreitet wird.

Kinder und Jugendliche sollten vor Hassrede im Internet geschützt sein, müssen aber auch medienpädagogisch unterstützt und altersgerecht zu einem reflektierten Umgang mit Online-Hassrede befähigt werden.

Nähere Informationen zu Hassrede in Europa sowie weitere Ergebnisse des sCAN-Projekts finden Sie im aktuellen Jahresbericht.