09.07.2020
Politischer Extremismus

Extremisten nutzen alte Narrative für neue Propaganda

Extremisten nutzen häufig altbekannte antisemitische und antiziganistische Narrative und Stereotype für ihre Propaganda. Welche das sind, wie ihr historischer Kontext aussieht und wie sie in modernen Hass-Kampagnen aufbereitet werden, untersucht das Projekt Remember and Act! (Re-ACT). Ziel ist die Erarbeitung pädagogischer Materialien zu Antisemitismus und Antiziganismus, die auch im schulischen Kontext eingesetzt werden können. Die Erkenntnisse werden zudem in einen Online-Präventionshub einfließen.

Das Projekt wird vom INACH Netzwerk koordiniert. jugendschutz.net unterstützt die Partnerorganisationen durch eigene Erkenntnisse zum Thema Antisemitismus.