16.07.2020
Selbstgefährdung

Grusel-Goofy „Jonathan Galindo“ - Anleitung zu Mutproben und Suizid?

In Social Media tauchen derzeit Profile namens „Jonathan Galindo“ auf, die laut Medienberichten zu gefährlichen Mutproben bis hin zum Suizid anleiten. Bei eigenen Recherchen stieß jugendschutz.net auf zahlreiche dieser Profile, konnte jedoch keine direkten Anleitungen zu selbstgefährdenden Verhalten feststellen.

Kinder sollten aufgeklärt werden, dass es sich bei „Jonathan Galindo“ um eine fiktive Figur handelt und keine Gefahr besteht. Bei Aufforderungen zu gefährlichem Verhalten sollten sie mit einer Vertrauensperson reden.

Die Profile können den Plattformen oder jugendschutz.net gemeldet werden.

Um die Verbreitung des Phänomens zu unterbinden, sollte eine Berichterstattung sensibel und verantwortungsbewusst gestaltet sein. Eine Praxisinfo fasst hierzu die wichtigsten Erkenntnisse und Tipps zusammen.