21.05.2019
Selbstgefährdung

Instagram: Mädchen nimmt sich nach Suizid-Abstimmung das Leben

Ein 16-jähriges malaysisches Mädchen nahm sich das Leben, nachdem sie unter ihren Instagram-Followern eine Umfrage startete, ob sie sich töten solle – und die Mehrheit dafür stimmte. Der Fall zeigt, dass Kinder und Jugendliche in Social Media besser vor pro-suizidalen Inhalten und Kommentaren geschützt und aufgeklärt werden müssen.

jugendschutz.net recherchiert regelmäßig Suizidinhalte in Social Media, die einen auffordernden Charakter aufweisen. Derartige Beiträge bergen reale lebensbedrohliche Risiken und können insbesondere gefährdete Kinder und Jugendliche in ihren Suizidgedanken und -absichten bestärken. Befürwortende oder gar auffordernde Suizidinhalte sowie andere Inhalte, die Suizide verharmlosen oder verherrlichen, können hier gemeldet werden. Empfehlenswerte Hilfs- und Beratungsangebote finden Betroffene und Angehörige in folgender Liste.