15.09.2020
Social Media

Praxisinfo Kinder in Social Media

Kinder in Social Media: Welche Gefahren gibt es?

Auch wenn Kinder sie laut AGB noch nicht nutzen dürften, sind viele bereits auf YouTube, Instagram oder TikTok unterwegs. Ein Großteil der von Kindern online gestellten Bilder oder Videos ist zwar harmlos, doch allein die Tatsache, dass Kinder dort mutmaßlich ohne elterliche Kontrolle unterwegs sind, ist aus Sicht von jugendschutz.net problematisch. Durch ihre Unerfahrenheit können sie die Konsequenzen ihrer Veröffentlichungen nicht abschätzen. Einstellungsmöglichkeiten der Dienste zur Privatsphäre werden von Kindern nur selten genutzt, zumal Informationen darüber oft schwer verständlich sind. Besonders auf YouTube und bei TikTok sind viele Profile uneingeschränkt sichtbar, was dafür spricht, dass Kinder meist auf die Voreinstellungen der Dienste vertrauen. 

Die Praxisinfo „Kinder in Social Media“ gibt einen Überblick, wie Kinder die verschiedenen Plattformen nutzen und gibt Tipps, um möglichen Risiken vorzubeugen.